Januar 2010

Die zweite offizielle Pressemitteilung von der DBM Energy und dem Kolibri Akku handelt von einem Sicherheitstest dem der Akku unterzogen wurde. Wie der Titel besagt: „KOLIBRI Hochleistungsakku unter Beschuss!“ wurde wirklich auf den Akku geschossen. Es wird ebenfalls ein youtube Link angegeben, das Video wurde aber mittlerweile wieder entfernt. Dies gilt auch für etliche weitere Video Portale. Wenn jemand das Video noch irgendwo findet, schickt mal einen Link…

Infos des Artikel:

  • Akku wird mit scharfer Munition beschossen
  • keine Explosion, kein Feuer, keine (giftigen) Dämpfe o. ä. treten aus
  • im Gegenteil, die „Funktionsfähigkeit des KOLIBRIs (wird) nicht beeinträchtigt und eine konstante Leistungsabgabe wird aufrecht erhalten.“

Fazit: Kein gerade professioneller Test, aber wir alle haben mal klein angefangen. Und immerhin ist nichts passiert ;-) Die DBM hat das Video auch wieder entfernt und läßt den Akku gerade professional bei der BAM (Bundesanstalt für Materialsicherheit und -forschung) prüfen.

Advertisements