Ich war heute spontan auf der Hannover Messe und habe das genutzt um mir den neuen Audi A2 der DBM Energy namens „Silberpfeil“ anzuschauen.

Bei den Nahaufnahmen der Akkupacks ist mir folgendes Aufgefallen:

Beschriftung
Wert
Seriennummer 62011021B…
Produktionsdatum Feb. 2011
Nennspannung 3,8 V
Kapazität 2 x 180 Ah
Gewicht 8 kg

Zusammengerechnet kommt folgendes dabei heraus:

P = U *I (Leistung = Spannung * Stromstärke)

3,8 V * ( 2 * 180 Ah) = 1368 Wh-> Leistung eines Akkupacks

Im Interview auf Cleanthinking gibt Mirko Hannemann die elektrische Arbeit des Gesamtakkus mit 62,928 kWh an.

62928 : 1368 = 46 -> Das heißt, dass genau 46 von diesen Akkupacks im Silberpfeil verbaut sind.

Nun zu dem Teil, den ich nicht ganz verstehe beziehungsweise einige Fragen offen bleiben:

46 Akkupacks * 8 kg = 368kg Gesamtgewicht des Akkus

62928 Wh / 368 kg = 171 Wh/kg Energiedichte

Diese Angaben passen jedoch nicht zu den Angaben von Mirko Hannemann (vgl. Interview) und dem Datenblatt des Lekkermobils.

Die Energiedichte beträgt laut M.H. 250 Wh/kg und der 98,8 kWh Akku im Lekker Mobil hatte ein Gewicht von ca. 350 kg. Auf 64 kWh umgerechnet müßte der Akku also ca. 220 kg wiegen und nicht 368kg. Bei den ausgerechneten Zahlen hätte der Akku im Lekker Mobil ansonsten 576kg gewogen.

Kennt jemand die Lösung? Ihr könnt mich gern kontaktieren :)

Advertisements