Wie im letzten Interview von Mirko Hannemann erwähnt, muss es irgendwo einen Heimspeicher mit Kolibri Akkus von DBM Energy geben. Pressw0rds recherchiert mögliche Partner:

1.) Heimspeicher von E3/DC
E3/DC ist aus der Insolventen Wilhelm Karmann GmbH hervorgegangen und ist einer der Partner im GridSurfer Projekt, bei dem auch DBM Energy mit drei eAudis beteiligt ist. Interessanterweise bietet die Firma Hauskraftwerke der Größe 5,4-9 kWh an, was zur Aussage Mirko Hannemanns von 5-10kwH passen würde. Weiterhin kooperiert E3/DC mit dem Solarhersteller SES21. Auf ihrer Homepage schreiben Sie zwar: „Die Batterieeinheit besteht aus hochwertigstem Li-Ionen Zellen (Typ 18650) eines führenden japanischen Herstellers“ jedoch kann die Batterieeinheit sehr leicht getauscht werden. Ebenfalls schreibt E3/DC in folgendem Produktflyer von einem Batterieladewirkungsgrad der Batterie von 97%. Ring a bell?

2.) Energiespeicher von Younicos/Solon
In einem Artikel der Wirtschaftswoche aus dem vergangenen Jahr wird eine Kooperation von DBM Energy und Solon SE erwähnt, einem deutschen Solarenergieunternehmen mit Sitz in Berlin:  „Zusammen mit Solon, dem Berliner Photovoltaik-Hersteller, arbeitet er (MH) an einem Schuhkarton großen Akku mit einem Speichervermögen von bis zu fünf Kilowattstunden, der im Keller eines Hauses die auf dem Dach eingefangene Sonnekraft puffern soll. Solon-Technikvorstand Lars Podlowski will den Stationärspeicher in zwei bis drei Jahren serienreif haben. […]“ Solon selbst hat keine Energiespeicher im Programm, sondern kooperiert mit Younicos, einer Firma die von Solonfirmengründer Alexander Vogt gegründet wurde. Zitat aus einem Artikel über Younicos: „Voigt gründete 1997 gemeinsam mit Freunden in Berlin die Solon AG, die in Europa zu den größten Photovoltaik-Anbietern zählt. 1999 baute das Unternehmen Q-Cells mit auf, um die Anlagen auch selbst herzustellen. Seit 2008 ist Voigt Vorstand der Younicos AG, die er im selben Jahr gegründet hat und die auf Speichertechnik spezialisiert ist.“ Younicos hat unterschiedliche Energiespeicher im Programm:

  • Mobiler Bürospeicher (0,7 kWh)
  • Heimspeicher (4 – 12 kWh)
  • Ladestation mit Speicher
  • Großspeicher z.B. für die autonome Energieversorgung (1 MWh Testanlage im Berliner Adlershof bei Solon, Simulation einer autarken Versorgung einer Gemeinde mit 1500 Einwohnern)

3.) Speicher der SBWW GmbH
Bei den Speichern wird neben Bleiakkus, Redox-Flow Batterien auch der Kolibri Akku erklärt. Warum sollten sie das tun, wenn sie keinen anbieten?

Fazit:
Neben der Kooperation im Bereich der Heimspeicher könnte Younicos/Solon ebenfalls Partner beim Bau der 10 MWh Anlage sein – die Erfahrung bringen sie zumindest mit … Wer auch immer die Partner und Kunden von DBM Energy bzw. der Kolibri Power Systems AG sind, wir werden es in den nächsten Tagen erfahren…

Advertisements