Um endlich wieder zur „Normalität“ zurückzukehren, zur Abwechslung wieder echter Content und keine Streitereien :-) Danke an pressw0rds Leser ‚Verschwörungstheoretiker ‚ für den Hinweis.

Gregor Falke Logistikchef von Papstar hat am 20.06.2012 auf dem Energieforum Miltenberg-Aschaffenburg einen Vortrag über die Erfahrungen mit den Kolibri Akkus gehalten. Ungefähr 50 Leute waren dabei, es gab im Anschluss wohl eine heiße Diskussion und eine Pressemeldung dazu. Infos:

  • die Kolibri Akkus sind bei Papstar seit über 2 Jahren wartungsfrei im Einsatz, mittlerweile gibt es 13 davon
  • als Preis wurde ca. 1000 Euro / KW Leistung genannt
  • die Akkus haben nur ca. 60 % des Strombedarfs im Vergleich mit Bleibatterien
  • keine gesonderte Gefahrenklasse für Kolibri Akkus (welche man für Lithium Ionen Batterien benötigen würde)
  • die Werte der Akkus (eines Akkus? vgl. Folie 17) entsprechen dem pressw0rds Artikel über Papstar
  • Gregor Falke gründete die ‚VDC Logistics GmbH‘ um dem Akku auch im industriellen, stationären Einsatz zum Durchbruch zu verhelfen
    • die VDC wurde am 10.01.2012 gegründet, Startkapital 25.000 Euro
    • Gregor Falke ist Geschäftsführer und Gesellschafter
    • weitere Gesellschafter sind Hubertus Kantelberg (Geschäftsführer Papstar) und die Schwarzburg Beteiligungsgesellschaft mbH

Kleine Randnote: Wenn man Folie 19 der Präsentation vergrößert kann man folgenden Satz auf dem Kolibri Akku lesen: „This Battery heals the World“

Advertisements